Español |

Noticias

Gemütliches Asado im Fjord Pia

Im Fjord Pia waren wir gemeinsam mit unseren Freunden vom PRATI, die wir im letzten Jahr kennen lernten, als sie uns auf ihrer ersten Kap Hoorn Umrundung begleiteten. Die Gelegenheit für ein letztes gemeinsames Feuerland-Grillen am Strand ließen wir nicht uns nicht entgehen, denn sie sind nun auf dem Weg durch die chilenischen Kanäle nach Puerto Montt. Die Crews beider Yachten brachten Salate, Getränke und Fleisch. Die Spanier hängten außerdem noch eine Plane auf, so dass uns auch Regen und Wind nichts anhaben konnten und so verbrachten wir einen gemütlichen Abend auf Spanisch, Deutsch und Englisch mit allen Mitsegler/innen beider Schiffe.

Wir wünschen Carlos und seiner Crew den richtigen Wind und eine gute Reise bis in den Norden Patagoniens!

Der Skipper

Ein frohes neues Jahr

Wir wünschen all unseren Mitseglern und Mitseglerinnen, Freunden und Bekannten ein frohes neues Jahr! Viel Glück & Gesundheit für euch und eure Familien im Jahr 2015!

Wir machen mit unseren Mitseglern heute das, was man in Südamerika einfach tut am 1. Januar - eine zünftige Grillparty mit Unmengen von Fleisch!

Vielleicht sehen wir uns ja im Sommer in Deutschland oder vielleicht sogar an Bord der SY POLARWIND? Alles Gute!

Skipper Osvaldo

 

Zurück vom Kap Hoorn

Wir haben gerade wieder im Micalvi angelegt, nach unserem zweiten Törn der Saison. Aufgrund des wirklich schlechten Wetters im ganzen Revier Feuerland, waren wir zuerst bei den Gletschern und haben dort auf ein Wetterfenster gewartet, um zum Kap Hoorn runter zu segeln. Das Wetterfenster kam - wenn auch ein recht kurzes. Aber es reichte aus für eine erfolgreiche Umrundung! Am 28.12. lösten wir morgens um 3 Uhr in Puerto Toro die Leinen, umrundeten am gleichen Tag mittags gegen 13 Uhr und segelten, weil das nächste Tiefdruckgebiet im Anmarsch war, direkt wieder zum Beaglekanal. Nach einer Nacht am Anker vor der Insel Picton sind wir nun zurück in Pto. Williams.

Danke an die neuen Kap Horniers Renee, Hendrik, Jan, Jos und Volker für die Hilfe an Bord, die gute Laune und die vielen tollen Momente, die wir gemeinsam erlebt haben!

Osvaldo & Thomas

Zurück an Bord

Seit einigen Tagen sind mein Co-Skipper Thomas und ich zurück an Bord der POLARWIND in Puerto Williams (Feuerland, Chile). Die Ersatzteile und neues Zubehör ist inzwischen auch alles angekommen. Die nächsten Tage werden wir also damit beschäftigt sein, die Yacht aus ihrem "Winterschlaf" zu erwecken und wieder segelfit zu machen. Dann reist auch schon bald die erste Crew der Saison an und es heißt wieder: Kurs Kap Hoorn! Hoffen wir, dass das Wetter sich bis dahin noch ein wenig ändert. Momentan tobt hier ein Sturm nach dem anderen durch den Beagle-Kanal, so dass wir nicht einmal die Segel anschlagen können. 

Co-Skipper der SY POLARWIND zu Besuch in Deutschland

Nach seiner Segel-Expedition nach Südgeorgien kam unser Co-Skipper Thomas Geipel auf einen Besuch, um gemeinsam die Vorarbeiten für die kommende Saison und die ersten Segeltörns zu planen. Unser nächstes Treffen wird nun in 14 Tagen am Flughafen Frankfurt stattfinden, denn von dort fliegen wir gemeinsam nach Puerto Williams (Chile) zur SY Polarwind.

Thomas ist nicht nur ein guter Freund, sondern auch ein sehr erfahrener Segler im Revier Kap Hoorn und Antarktis und “last not least“ ein hervorragender Koch – gleich aus mehreren Gründen freue ich mich also auf unsere gemeinsame Arbeit an Bord!

Der Skipper

Polarwind Website in 3 Sprachen

Nach einer intensiven Arbeitsphase ist seit heute unsere aktualisierte Website in drei Sprachen online: Deutsch, Englisch und Italienisch. Wir werden die Website auch weiterhin auf aktuellem Stand halten und alle Aktivitäten, die mit der SY POLARWIND und dem Revier Kap Hoorn zu tun haben, veröffentlichen. So hoffen wir all denen gerecht zu werden, die an Neuigkeiten über unsere Expeditionen und daran, was wir sonst so tun, interessiert sind. Wir freuen uns natürlich über jeden Leser/jede Leserin! – An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die uns bei den Übersetzungen, neuem Design und mit Ideen unterstützt haben!

Viel Spass beim Lesen

Team Polarwind

Familientour nach Italien

Ende Juli/ Anfang August waren wir für zwei Wochen mit der Familie in Italien. Mit einem Zwischenstopp am Gardasee ging es weiter in die Toskana. Als Segler sind wir es ja gewohnt, mit wenig Dingen und wenig Platz auszukommen, so waren wir natürlich mit dem Zelt unterwegs. Der in Italien weit verbreitete „Agriturismo“ bietet immer Platz für ein kleines Zelt und das Leben zwischen Olivenbäumen und Weinreben sowie der Kontakt zu den herzlichen Einheimischen gefiel uns allen sehr gut. Neben Besuchen in Pisa, Siena, Volterra und einer Reihe kleiner Bergdörfer verbrachten wir auch einige Tage am Strand in der Bucht…., was besonders die Kinder in vollen Zügen genossen.

Besuch bei unserem Sponsor Cape Horn Italia SRL

Am 27.Juli besuchten wir die Firma CAPE HORN, die uns schon seit Jahren sponsert, in der Stadt Chiuppano, in der Nähe vom Gardasee, in Italien. Von Gilberto Ferrari, einem der Firmenchefs, wurden wir warm empfangen. Er zeigte uns die Firma so wie das Verkaufsgeschäft vor Ort und natürlich nutzen wir die Gelegenheit des persönlichen Gesprächs, um gemeinsame Projekte für die Zukunft zu besprechen. Die neue Kollektion ist schon in Arbeit und Gilberto war sehr interessiert an Tipps zur Nutzung selbiger auf Segeltörns in Revieren wie Kap Hoorn. Später aßen wir zusammen in einem typischen Restaurant Pasta nach regionalen Rezepten.

Danke, Gilberto, für deine Gastfreundschaft und viel Erfolg für alle neuen Projekte!

Flug über Rostock

Ein Highlight meines Rostock-Besuchs war ein Rundflug mit meinem Privat-Pilot und Freund Uwe Müller über Rostock. Ich muss zugeben, dass ich mich auf dem Wasser wesentlich wohler fühle als in der Luft. Mein erster Blick auf den Mini-Flieger war denn wohl auch etwas zweifelnd. Aber schnell überredete ich mich selbst: „Wenn ich mehr als 70 Mal das Kap Hoorn umrundet habe, werde ich mich doch wohl auch trauen, da eine Stunde mitzufliegen.“ - Und es hat sich gelohnt! Mit Uwes langjähriger Erfahrung hatte selbst ich keine Sekunde Angst – im Gegenteil! Danke, Uwe, für dieses besondere Erlebnis!

Besuch von Kap-Hornier-Freunden in Rostock

Am Wochenende war ich auf eine Einladung von Jochen, Uwe und Frank in Rostock. Mit den dreien bin ich vor zwei Jahren auf der SY POLARWIND um das Kap Hoorn gesegelt und hatte nun die Gelegenheit, nicht nur sie wiederzusehen, sondern besonders auch ihre netten Familien kennen zu lernen. Neben den gemeinsamen Erinnerungen an einen wunderbaren Törn hatten die drei ein tolles Programm ausgearbeitet:

 

-           Sightseeing-Tour durch Rostock

-           Leckere Schnitzel im Tango-Restaurant Carlo

-           Ein 5-Sterne-Mittagessen im Restaurant von Franks Tochter in Warnemünde

-           Ein köstlicher Aperitif bei Frank

-           Ein Spaziergang mit Schauer an der Ostsee

-           Ein Brunch mit Pisco Sour bei Jochen

-           Ein ein-stündiger Rundflug über Rostock und Warnemünde mit Pilot Uwe

 

Ich danke euch dreien und euren Familien für ein unvergessliches Wochenende

 

Skipper...