Deutsch |

Osvaldo E. Escobar Torres

Osvaldo, Jahrgang 1976, ist Chilene. Mit 15 Jahren trat er in die chilenische Marine ein und ist seitdem in ständigem Kontakt mit dem Meer. Sechs Jahre lang war er im Archipel Feuerland in verschiedenen Marinestationen im Dienst und arbeitete u.a. als Leuchtturmwärter und Funker auf Kap Hoorn. Nach seinem Austritt aus der Marine reiste er ein Jahr mit dem Rucksack durch Südamerika und studierte im Anschluss Tourismus in Punta Arenas, Patagonien, Chile. Sein Studium verdiente sich Osvaldo zunächst als Bootsmann, dann als Co-Skipper und schließlich als Skipper auf der bekannten Segelyacht Santa María im Revier Kap Hoorn und in der Antarktis. In der Marine erwarb er alle notwendigen chilenischen Kapitänspatente und im Jahr 2003 außerdem den Yachtmaster in England.

Im Jahr 2007 gründete er die Firma POLARWIND Segelreisen & Expeditionen in Deutschland. Verschiedene Segeltörns führten ihn in den folgenden Jahren vom Mittelmeer bis nach Spitzbergen.

2010 erfüllte er sich zusammen mit seiner Frau den Traum einer eigenen Yacht. Gemeinsam mit Sohn Theo, damals ein Jahr alt, überführten die beiden die SY POLARWIND von Griechenland nach Chile, wo Osvaldo im Anschluss Segeltörns und Expeditionen rund Kap Hoorn durchführte. Osvaldo segelte insgesamt fast 100 Mal um das Kap Hoorn und begleitete zahlreiche Antarktis-Expeditionen.

2017 zog die Familie, inzwischen zu viert, wieder komplett an Bord. In drei Jahren segelten sie von der Antarktis, durch den Pazifik, (Osterinsel, Tahiti, Samoa, Fidschi, Vanuatu, Papua Neu Guinea), den Indischen Ozean (Indonesien, Singapur, Malaysia, Thailand, Sri Lanka) und das Rote Meer zurück ins Mittelmeer, wo sie ihre Weltumseglung 2020 beendeten.

Osvaldo schreibt für verschiedene Segelmagazine in Europa und Südamerika. Er ist seit 2002 Mitglied der chilenischen Sektion der Kap Hoorniers und bis heute der einzige Chilene, der Segelreisen und Expeditionen im Revier Kap Hoorn durchführt.